Anzeigen
t3n-abo

300x250



Try Market Samurai For Free!
 

Blog

Optimierung

Nischenseiten Challenge 2015: 04 Anpassung und Optimierung

  |   NSC2015

Optimierung des Contents

Nach den ersten 3 Wochen – die wirklich nicht ohne waren – habe ich es nun auf Externe SSD Test.de etwas ruhiger angehen lassen und mich nur um Kleinigkeiten im Backend sowie um Konkurrenzanalyse gekümmert. Es ist nicht ganz einfach, sich neben der hauptberuflichen Tätigkeit voll auf eine Seite konzentrieren zu können – und es ist derzeit nicht die einzige Baustelle, die ich habe…

So stand diese Woche voll im Zeichen der Onpage-Optimierung. Zu diesem Zweck habe ich meine Nischenseite durch sämtliche online-Dienste gejagt, meine Favoriten sind dabei definitiv SEOrch und die absolut empfehlenswerte SISTRIX Toolbox. Beide Tools lassen sich in der Basic-Variante kostenlos nutzen bzw. es lässt sich eine Domain damit überprüfen. Reicht erst einmal für die Nischenseite. Sollte sich der Traffic spürbar verbessern und regelmäßige Einnahmen erzielen, denke ich später sicher über einen vollwertigen Account nach. Im Moment sind mir aber 100 Euro pro Monat doch ein wenig happig angesetzt.

Nichtsdestotrotz habe ich meine Seite mit beiden Tools überprüft und alle Fehler (zum Glück nur einer…) und Hinweise angesehen. Die gößte Fehlerquelle haben hierbei die alt-tags bei meinen Bildern ausgemacht, sowie teilweise unvollständige Meta-Angaben einiger Seiten. Diese galt es nun auszumerzen und die Seite Content-technisch auf einen vollständigen Stand zu bringen. Alles mit dem Ziel, irgendwann von Google auch ordentlich gefunden und möglichst weit vorne platziert zu werden.

Zwischenzeitlich probiere ich natürlich auch direkt den gängigsten Weg und gebe meine benutzten Keywords selbst bei Google ein, mit dem Ergebnis, dass zwei meiner Longtail-Keywords bereits auf Seite 3 bzw. 4 in den Suchergebnissen auftauchen. Da muss auf jeden Fall noch mehr her.

Weitere Anpassungen

Zu den weiteren Optimierungsmaßnahmen gehört die Einbindung des Preisvergleich-Plugins von Pricemesh.io Hierfür habe ich mir einen Account angelegt, in der kleinsten Variante kostet mich der Dienst keine 5 Euro pro Monat, ich denke, das sollte fürs Erste genügen. Es erlaubt mir in dieser Version bis zu 2.500 Views. Sollte meine Seite durch die Decke gehen, sind auch im nächsthöheren Tarif 10 Euro pro Monat für 25.000 Views und weiteren Optionen durchaus vertretbar. Dieses Tool ruft von allen hinterlegten Affiliate-Netzwerken den aktuellen Preis ab und zeigt diesen in einer Vergleichstabelle hinter der Produktbeschreibung. Eine Mitgliedschaft bei Zanox, Tradedoubler oder Affilinet etc. und die Teilnahme an entsprechenden Partnerprogrammen ist natürlich vorausgesetzt, denn irgendwo müssen die Preise ja herkommen und wollen entsprechend vergütet werden. Meiner Meinung nach ist ein solcher Vergleich sehr nützlich und bietet einen echten Mehrwert. Es nützt mir ja nichts, wenn Interessenten sich über ein Produkt auf meiner Seite informieren, diesen dann aber bei Idealo oder Günstiger.de suchen und von dort aus bestellen.

Vorschau auf diese Woche

Jetzt, da die Seite langsam Fahrt aufnimmt, möchte ich mich mit etwas mehr mit SEO und Offpage-Optimierung befassen. Hier muss ich allerdings gestehen, dass mir da komplett das Know-How und die Erfahrung fehlt. Da werde ich sicherlich dem einen oder anderen Konkurrenten der Challenge über die (Blog-)Schulter gucken müssen.

Aufwand Arbeitszeit

Onpage-Optimierungen 6:00 Std

Ausgaben

Pricemesh.io: 4,75 €

Kommentare

comments